Aktuelles

 

Sommertour 2019

Die Mitglieder der KG Kölsche Kürassiere e.V. begrüßen mit einem gemeinsamen Sommerfest bereits das gute Grill-Wetter. Mit angeregten Gesprächen, guter Laune und leckerem Proviant war der gemeinsame Tag eine gelungene Veranstaltung, die bis in die frühen Abendstunden andauerte.

Probetraining der Kinder- und Jugendtanzgruppe

Nach der erfolgreichen Gründung der Kinder- und Jugendtanzgruppe der KG Kölsche Kürassiere e.V. ist das Probetraining erfolgreich innerhalb der Sporthallen der Realschule im Hasental gestartet.

Das neue, vierköpfige Trainer- und Leitungsteam stellte sich das erste Mal offiziell allen Interessierten und Eltern vor und startete das Probetraining mit weit über 20 angemeldeten Kindern.

Nach zwei erfolgreichen Probetrainings und vielen Übungen, Choreographien und Tanzschritten freuen wir uns, insgesamt 19 Kinder in der neuen Kinder-und Jugendtanzgruppe der KG begrüßen zu können. Mit frischen und jungem Zuwachs startet die Karnevalsgesellschaft nun euphorisch in die nächsten Monate.

Gründung der Kinder- und Jugendtanzgruppe

Nun ist es beschlossene Sache: die KG Kölsche Kürassiere e.V. schaffen für Kinder das, was es rechtsrheinisch kaum zu finden gibt: eine karnevalistische Kinder- und Jugendtanzgruppe zur Förderung und Pflege des kölschen Brauchtums.

Die Entscheidung des geschäftsführenden Vorstandes ist gefallen und die Vorbereitungen sind im vollen Gange. Mögliche Trainer und Leitungsteam für die Kinder-und Jugendtanzgruppe können aus dem Mitgliederbereich sowie auch aus externer Seite besetzt werden und das Konzept der zukünftigen Gruppe wird bereits geplant.

Wir sind als Verein schon gespannt, unsere Pänz beim ersten Auftritt auf den Bühnen in und um Kölns zu sehen, zu begleiten und in den Karnevalszügen an unserer Seite zu wissen.

Auf eine frische und erfolgreiche Zukunft.

Dienstagzoch in Düx

Der Zoch kütt!! Das Beladen und Vorbereiten der Züge in und um Köln war wieder aktuelles Thema. Auch im Jahr 2019 waren wir, die KG Kölsche Kürassiere e.V. wieder im Zug in Düx dabei. Mit den Mitgliedern des Vereins und den Kindern einer KITA aus Deutz haben wir gemeinsam den Zugweg in Deutz beschritten. Mit viel Spaß konnten wir den Zug wieder als Erfolg für uns verzeichnen und freuen uns auf viele weitere Züge auf der "Schäl Sick".

Jan von Werth Zug an Weiberfastnacht

"Uns Sproch is Heimat"

Unter dem Sessions Motto sind auch die KG Kölsche Kürassiere e.V. beim diesjährigen Jan von Werth Zug mitgelaufen. Mit großer Freude sind wir mit einer Abordnung der Vereinsmitglieder durch die Straßen Kölns gelaufen und hatten die Möglichkeit, den Spaß an der Freude des Karnevals an viele weitere Menschen weiterzugeben. Zu sehen, welche Menschenmengen sich an einem Tag zusammen finden können und eine gemeinsame Sache verfolgen ist jedes Mal bewegend. Wir freuen uns auch im nächsten Jahr wieder teilzunehmen und unter dem neuen Motto "Et Hätz schleiht em Veedel" den Brauchtum des Kölner Karnevals zu pflegen und zu zelebrieren.

Sitzung im Veedel

Nun ist es soweit – unsere 1. eigene Sitzung im Veedel in Düx !!! Zahlreiche Gäste und befreundete Vereine fanden den Weg zu uns nach Deutz ins Bürgerzentrum und waren ein Teil der ersten Sitzung im Veedel. Neben gut gelaunten Gästen und bekannten Gesichtern hatten wir ein tolles Programm zu bieten, welches Spaß und Freude in den Saal transportierte. Neben Duo Pascal, dem Knubbelich und Timo Schwarzendahl verzauberten uns diese nicht nur mit ihrem Gesang und Charme, sondern die Fidele Hürther und Dancing Feet brachten mit ihren Tanzschritten und Choreographien ordentlich Stimmung in den Saal.

Einen schönen Ausklang durch tatkräftige Unterstützung unseres DJ, bei dem noch das ein oder andere Kölsch Zuspruch fand, machte diese 1. Sitzung der KG zu einer rundum gelungenen Veranstaltung, so daß wir uns jetzt schon freuen, wenn es in der kommenden Session (am 25.01.2020) wieder heißt: Herzlich Willkommen bei den Kürassieren !!!

Er ist endlich zurück!

Am 08. November war es endlich soweit. Die Stadt Köln hat den Transport aus den Restaurationswerkstätten vom Denkmal des Kürassier Regiments Nr. 8 veranlasst und wir waren bei seiner Wiederankunft mit vor Ort. Der Neuaufbau des Denkmals konnte in wenigen Stunden vollzogen werden, was ein sehr beeindruckendes und erstaunliches Erlebnis war. Nun steht er wieder in seiner ganzen Pracht am Rheinufer und erinnert uns an historische Zeiten. Wir freuen uns sehr, dass alte historische Kulturgüter gepflegt und wieder Instand gesetzt werden. Jedes Mal wenn wir zukünftig am Kürassierdenkmal vorbei laufen können wir uns einen Moment lang an die Zeiten von früher zurück erinnern.

 Das auch als „Lanzenreiter“ bezeichnete Kürassier-Denkmal von 1928/30 am Kennedyufer entstand erst deutlich nach dem Ende des Deutschen Kaiserreichs. Es ist dennoch ein typisches Beispiel des preußischen Denkmalkults seit 1871, der über das Ende der Preußenherrschaft 1918 hinauswirkte. // Quelle:www.kuladig.de/Objektansicht